Instagram

Carl Jäger Natur-Weihrauche in 20gr. Cellobeuteln

Carl Jäger Natur-Weihrauche in 20gr. Cellobeuteln
Bild vergrößern

ab 5,78 CHF

inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: WHRBT20
Carl Jäger Natur-Weihrauche in 20gr. Cellobeuteln
Weihrauch 20gr Cellobeutel: 

Weihrauch ist nicht gleich Weihrauch

Wissenswertes rund um das goldene Harz Definition Echtes Weihrauchharz (lat. Gummi Olibanum) wird vom Weihrauch-Baum gewonnen. Diese Pflanzen der Gattung Boswellia gehören zur Familie der Balsambaumgewächse (Bursaceae).

Es werden folgende Grundarten unterschieden: (Bezeichnung, Synonym, Herkunft)

•Boswellia carteri (auch moxor) Somalia

•Boswellia frereana (auch jagcaar) Somalia

•Boswellia sacra (auch luban dhakar) Dhofar

•Boswellia dalzielii Westafrika

•Boswellia papyrifera Äthiopien

•Boswellia serrata Indien

Es existiert eine weitere Vielfalt von Bezeichnungen. Dieser Nomenklatur-Reichtum beruht wahrscheinlich darauf, dass die Kulturen (= Pflanzen) in unterschiedlichen Landesteilen und Varietäten vorkommen; d.h. mit verschiedenen arabischen Sprachidiomen ausgesprochen werden.

Die Balsambäume wachsen vorwiegend in Trockengebieten um das Horn von Afrika (Äthiopien, Eritrea, Somalia, Sudan), in Arabien (Jemen, Oman) und in Indien. Die Pflanzen können bis zu acht Meter hoch werden, haben eine papierartige Rinde und bilden lange Blütentrauben aus.

Die Ernte Die Monate März und April sind ideale Erntezeit. Dazu werden die Stämme der Bäume fachgerecht eingeschnitten, damit das Harz austreten kann. Infolgedessen bilden sich "Ausflüsse" (Lacrimae = Tränen) an der verletzten Stelle. Nach Aushärten derselben werden diese mit einem messerartigen Werkzeug abgestoßen und in Körben gesammelt.

Die Farbe des Weihrauchs ist abhängig sowohl von der Intensität der Sonneneinstrahlung als auch vom zeitlichen Verbleib am Stamm des jeweiligen Baumes/Strauches. Ganz helle Sorten erzielt man durch frühestmögliche Ernte. Darauf erfolgen diverse Reinigungs- und Sortierungsprozesse. Helle und dunkle Weihrauche können durchaus in puncto Qualität gleichwertig ausfallen. Dem kundigen Verbraucher bzw. Fachmann ist es jedoch möglich, Duftnuancen festzustellen. Ein Baum kann ca. 3 bis 10 kg Harz pro Jahr liefern - danach wird ihm eine mehrjährige Ruhepause gegönnt.

Die Substanz und ihre Verbreitung:  Der in den Handel gelangende Weihrauch ist das oben beschriebene Naturprodukt. Dieses wird  für die Abgabe entsprechend behandelt. Die "Behandlung" kann eine nochmalige Auslese, eine Vermahlung in Verbindung mit einer Oberflächenbehandlung sein. Ein Zusammenkleben wird so weitestgehend verhindert. Außerdem wird die erzielte Staubfreiheit vom Verwender als angenehm empfunden. Dieses nun fertige Handelsprodukt bieten wir unter verschiedenen Bezeichnungen an, welche Auskunft über die jeweilige Spezies geben.

Von Alters her wurde Weihrauch vornehmlich für kultische, aber auch für medizinische Zwecke verwendet. Aus historischer Quelle (Herodot) ist bekannt, dass z. B. bereits 3000 v. Chr. in Assyrien bzw. Mesopotamien an den Flüssen Euphrat und Tigris (Babel) für den sogenannten Mitras-Kult große Mengen Weihrauch als Opfergabe verbraucht wurden. Das "Rauchopfer" ist in nahezu allen Religionen anzutreffen.Vor allem in der Liturgie der katholischen Kirche wurde das Räuchern mit Weihrauch fester Bestandteil. Dort werden der Altar, die eucharistischen Gaben, das Evangelienbuch und der Priester "inzensiert" (beweihräuchert).

Symbolisch steht der Rauch für Reinigung, Verehrung Gottes und Gebet. Allein in der Bibel finden sich 22 Stellen über Weihrauch. Nach Psalm 141,2 z. B. begleitet er die an Gott gerichteten Gebete: "Herr...Mein Gebet müsse vor dir taugen wie ein Rauchopfer; mein Händeaufheben wie ein Abendopfer." Nach Jesaja 60, 6: "Denn die Menge der Kamele wird dich bedecken, die jungen Kamele aus Midian und Efa. Sie werden aus Saba alle kommen, Gold und Weihrauch bringen und des HERRN Lob verkünden." Aber auch in anderen Liturgien, wie bei den griechisch- und russisch-orthodoxen wird der "Weih-Rauch" als Gottesbegegnung verstanden.

Historisches:  Der katholische Räucherkult ist auf das Brauchtum in den Tempeln der Israeliten zurückzuführen, welche ihn wiederum vom kanaanäischen Privaträucherkult übernahmen. Im alten Ägypten wurde der "Schweiss der Götter" bei der Mumifizierung und vielen anderen Kulthandlungen angewendet. Von dort fanden Weihrauch, Myrrhe und andere duftende Substanzen wie wohlriechende tropische und subtropische Hölzer, Samen, Blüten etc. ihren Weg in multitheistische Religionen (z. B. den Hinduismus) bzw. in den Synkretismus (Vermischungsglauben) des fernen Ostens. Der Weg des Weihrauchs zum Christentum verlief über den römischen "Kaiserkult". Im antiken Rom ersetzte der Rauch des Harzes Teile der alten, vorgeschriebenen Opfer. Den Kaisern und Stadthaltern wurden beim Einzug in eine Stadt u. a. räuchernde Weihrauchbecken vorangetragen als Zeichen der Huldigung des "Dominus et Deus".

Mit zeitlichem Abstand zur Christenverfolgung (nach Diocletian) und mit der Übernahme des oben erwähnten Kaiserkultes in den christlichen Gottesdienst erfuhr der Weihrauch zunehmende Wertschätzung. Ausschlaggebend für die Anerkennung und Förderung des Christentums war Kaiser Konstantin, der die Organisation der Kirchenführung änderte und Geistlichen, v.a. Bischöfen, neue Rechte zuerkannte. Diese Rangerhöhung der Bischöfe verschaffte ihnen Statussymbole. So erklärt sich, warum beim Einzug des Bischofs Leuchtenträger (lucernam praeferre domino) und Weihrauchgefäss (Incensorium) vorausgesandt wurden. Aber auch ganz alltägliche für die damalige Zeit vorhandene Sachverhalte wie üble Gerüche bedingt durch mangelnde Hygiene versuchte man durch hilfreiche Verräucherung von duftenden Substanzen zu kompensieren.

Wissenschaftliches:  Mittels Wasserdampf-Destillation gewinnt man das kostbare ätherische Weihrauch-Öl (Oleum Olibanum). Die für den Duft verantwortlichen Anteile bestehen aus sogenannten aromatischen Kohlenwasserstoffen wie Monoterpenen, Sesquiterpenen, Monoterpenolen, Sesquiterpenolen und anderen Ketonen. In der Parfümerie zeichnet sich Gummi Olibanum durch seinen balsamisch-würzigen, leicht zitronenartigen und typischen Duft aus. Auch können sortenspezifisch leicht koniferige und kienige Charaktere vorhanden sein. Übrigens leitet sich das Wort "Parfüm" etymologisch aus dem Lateinischen per fumum (= durch den Rauch) ab. Aufgrund seiner Zusammensetzung und des Wohlgeruchs wird das Harz auch gern in der Pharmazie und Kosmetik verwendet. Die klassische europäische Naturheilkunde kennt und schätzt den Weihrauch zur Linderung rheumatischer Erkrankungen und deren Symptome. Uns ist z. B. bekannt, dass für die Spitzensportler des Tischtennis Weihrauch appliziert wird, um Entzündungen, bedingt durch starke Beanspruchung der Gelenke, vorzubeugen bzw. zu lindern. Seine entzündungshemmende und adstringierende (= zusammenziehende) Wirkung geriet nach 1875 wegen der vielen neuen chemisch definierten Arzneimittel zusammen mit einer Menge anderer "Erfahrungs-Heilmittel" leider zu stark ins Abseits. So hat sich auch für Weihrauch seit Goethe "Weihrauch ist nur ein Tribut für Götter ~ und für die Sterblichen ein Gift." einiges verändert. Weihrauch ist eben nicht gleich Weihrauch.

Cellobeutel a 20gr mit den Sorten: Orientalischer Weihrauch (Pontifikal-Weihrauch), Weihrauch balsamisch, Weihrauch aromatisch, Königs-Weihrauch (3 Könige), Gloria-Weihrauch, Schwarzer arab. Weihrauch, Weihrauch Spezialmischung Afrika, Myrrhe, Weihrauch Goldkorn, Weihrauch Silberkorn, Weihrauch "Oman" hochwertig, Rosenweihrauch rot und Natur, Weihrauch "Sternenhimmel", Weihrauch "Citronella" und Weihrauch "Zimtweihrauch".

Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Räuchersand ca. 500 gr

Räuchersand ca. 500 gr

4,49 CHF (inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Kelch schwarz, Räucherschale

Kelch schwarz, Räucherschale

Material: Keramik
Farbe: schwarz
Masse: ø 12

24,93 CHF (inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Verschiedene Kohlensorten zum Räuchern einzel oder Karton á 100 Stück

Verschiedene Kohlensorten zum Räuchern einzel oder Karton á 100 Stück

Verschiedene Kohlensorten zum Räuchern Rauchfasskohlen in Kartons (20 Rollen á 5 Stück in Goldfolie) oder einzel:
-3,5cm rund, 45 Minuten Brenndauer
-5cm rund, 90 Minuten Brenndauer
 
Weihrauch-Sparkohlen (Schnellzünder) (Pro Karton 20 Rollen á 5 Stück in Goldfolie) oder einzel:
-3,5cm rund, 45 Minuten Brenndauer
-5cm rund, 90 Minuten Brenndauer

ab 3,29 CHF (inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Carl Jäger 12 Räucherstäbchen rein Sandelholz ohne Bambuskern im Köcher

Carl Jäger 12 Räucherstäbchen rein Sandelholz ohne Bambuskern im Köcher

12 Räucherstäbchen rein Sandelholz ohne Bambuskern im Köcher. Länge 15cm, Durchmesser 2,5mm in den Düften Sandelholz, Rosenholz, Moschus, Ylang-Ylang, Lavendel, Waldduft, Patchouli, Vanille, Apfel-Zimt, Limone, Spanische Orange und Mystik

4,94 CHF (inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Nandi Jali Räucherstäbchen J8, Rolle á 15 Stück

Nandi Jali Räucherstäbchen J8, Rolle á 15 Stück

 Nandi Jali Räucherstäbchen aus Indien in den Duftnoten: Jasmin, Lavendel, Nag Champa, Opium, Patchouli, Rose, Sandel, Vanille und Cannabis.

Verpackung: 1 Rolle á 15 Räucherstäbchen

3,94 CHF (inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am Wednesday, 29. April 2015 in unseren Katalog aufgenommen.